Leitfaden Siedlungsentwicklung nach innen (SEin)

Da Einzonungen nur noch vereinzelt möglich sind, muss ein grosser Teil des in der Agglomeration Thun benötigten Wohnraums innerhalb der Siedlungsgrenzen geschaffen werden. Der Leitfaden SEin identifiziert die Gebiete, die sich für eine Verdichtung eignen und zeigt den Gemeinden Möglichkeiten auf, wie sie diese erfolgsversprechend umsetzen.

Aktuell läuft die Verifizierung der Bauzonenreserven und der Innenentwicklungspotenziale durch die 13 beteiligten Gemeinden der Agglomeration Thun.

Die ALPGIS AG führt das Projekt im Auftrag des Entwicklungsraums Thun und ist gleichzeitig für die GIS-Analysen sowie die Erarbeitung des Leitfadens verantwortlich.