Überarbeitung Landschaftsrichplan ERT

Bereits 2017 wurde gemeinsam mit dem Büro Landplan aus Lohnsdorf mit der Teilrevision des Landschaftsrichtplans für den Entwicklungsraum Thun begonnen. Dies war nötig, weil sich seit der ersten Erarbeitung des Landschaftsrichtplans wichtige Rahmenbedingungen geändert hatten. So bestehen mit dem Richtplan 2030 neue kantonale und mit dem RGSK TOW 2. Generation, mit neuen Vernetzungs- und Landschaftsqualitätsprojekten sowie dem RTEK neue regionale Grundlagen. Auch sind zusätzliche Gemeinden dem ERT beigetreten und der geplante Park Thunersee-Hohgant wurde von der Stimmbevölkerung abgelehnt, dafür befinden sich einige ERT Gemeinden innerhalb des Perimeters des Naturparks Gantrisch.

Die Überarbeitung des Landschaftsrichtplans wurde von der Kommission Landschaft des Entwicklungsraums Thun begleitet. Momentan befindet sich der Landschaftsrichtplan beim Kanton Bern in der Vorprüfung. Per Ende Jahr 2019 sollte die Beschlussfassung vorliegen.